Lada

lada-logo.jpgDass ich gern LADA fahre, hat nichts mit Politik zu tun - eher etwas mit Entschleunigung. - Wer braucht schon wirklich alle 3 Jahre ein neues Auto? Und lohnt sich diese ganze Autobahnraserei? 8-)

LADA steht für robuste Autos. Und ja, natürlich muss man hin und wieder ein paar Dinge selbst reparieren. Durch den LADA habe ich mich Stück-für-Stück (wieder) an's Schrauben gewagt und dabei die „therapeutische Wirkung des Schraubens“ zu schätzen gelernt! Wo kann man schon gleichzeitig „abheben“ (weil man etwas SELBST geschafft hat) und auf dem Boden bleiben (weil man etwas selbst GESCHAFFT hat)?! - Tipp: http://www.niva-technik.de/forum.

NIVA

Wenn mal wieder ein Passant interessiert-fragend auf mein Auto zukommt, lautet meine Berliner Standard-Antwort mittlerweile: „Ja! 10! 10!“ ;-) - In der Langfassung bedeutet das: „Ja, er wird noch gebaut! Er kostet ungefähr 10 Tausend €! Und er verbraucht knapp 10 Liter pro 100 km!“ - Die russische „Allrad-Gelände-Limousine“ 8-) - LADA NIVA 4×4 wird seit 1976 in nahezu unveränderter Form gebaut.

Dass ein „klassischer Lada“ nicht nur ein geländegängiges „Spaßauto“ ist (siehe rechts), sondern auch Qualitäten als reisetaugliches und zuverlässiges „Langstreckenauto“ hat, (bei dem es nichts ausmacht, wenn man mal „vom rechten Weg abkommt“,) zeigen die folgenden Reiseberichte und Abenteuer-Tour-Videos auf RUSSENBLECH.de: Norwegen 2010, Schottland 2011, Island 2013, Dänemark 2014, Island 2014 und Baltikum 2015.

 
lada.txt · Zuletzt geändert: 2016-11-19 von Uwe Fischer · []
Recent changes RSS feed Powered by PHP Valid XHTML 1.0 Valid CSS Driven by DokuWiki